Designpreis der BRD

Designpreis der BRD

Der Designpreis der BRD wird als der "Preis der Preise" angesehen, denn kein anderer Designpreis stellt ähnlich hohe Anforderungen an seine Teilnehmer.

Designpreis der BRD bei Spuersinn24 - Designshop für schönes Wohnen

Der Designpreis der BRD wird als der "Preis der Preise" angesehen, denn kein anderer Designpreis stellt ähnlich hohe Anforderungen an seine Teilnehmer. So müssen Produkte bereits mit einem nationalen oder internationalen Preis ausgezeichnet worden sein. Des weiteren können Unternehmen sich für den Designpreis nicht bewerben, vielmehr werden sie von den Wirtschaftsministerien und -senatoren der Länder bzw. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie nominiert.

Zur Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland können Serienerzeugnisse aus den Bereichen Produktdesign (alle Branchen) sowie Kommunikationsdesign (analoge und digitale Erzeugnisse, z.B. Erscheinungsbilder) gelangen.

Über die Vergabe des Designpreises entscheidet eine unabhängige und sachverständige Jury aus zehn Mitgliedern. Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern von Industrie, Hochschule, Design und Medien. Sie wird für die Dauer von vier Jahren vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie berufen. Unter dem Namen »Designpreis der Bundesrepublik Deutschland« wird der Preis seit 2006 jährlich für herausragende Leistungen in den Bereichen Produktdesign (Serienerzeugnisse aller Branchen) und Kommunikationsdesign (analoge und digitale Medien aber auch 3D- und Livekommunikation) sowie für eine Design-Persönlichkeit vergeben.

Der Designpreis der Bundrepublik Deutschland zählt zu den weltweit renommiertesten Design-Wettbewerben.

* = Alle Preisangaben verstehen sich inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten
Nach oben